Velvet Greyhounds

Eines langen Tages Reise in die Nacht ....

MCh. Velvet's Bring on the Night, mein Nighty, wurde am 8.4.2002 zusammen mit seiner Schwester Borboletta und fünf weiteren Geschwistern geboren. Ich behielt diesen Rüden mit Borboletta, er war mein ständiger Begleiter über elf lange Jahre. Erfolgreich sowohl im Show- als auch Rennbereich verblasst jedoch meine Freude über seine zahlreichen Titel (Internationalder, Deutscher, VDH-Champion, Jahressieger Greyhound-Jahresausstellung 2004, vielfacher Landessieger u. BOB-Gewinner, Jugend-Winner Donaueschingen 2003, Vize-Derby-Sieger 2004 etc.) bei dem Gedanken an seinen Schlaganfall, der ihn im Jahr 2010 ereilte ....

Nighty im Jahr 2010 - drei Monate nach seinem Schlaganfall

Nach elf wunderschönen Jahren mit meinem Nighty (Velvet's Bring on the Night) musste ich ihn am 15.8.2013 nach langer Krankheit (Spätfolgen eines Schlaganfalls) auf die lange Reise in die Nacht schicken. Es war ein ruhiger, stiller Abschied für meine anderen Hunde und mich von einem Hund, der immer und alle Wege mit uns gemeinsam gegangen ist, nie krank, immer gut gelaunt war und sich durch seine enorme Sozialverträglichkeit auszeichnete. Er war von Stunde null an mein Hund, bedingungslos, ohne wenn und aber, ebenso wie seine Schwester Borboletta, die nun ihren Lebensweg mit ihren Kindern Leslie und Carlos sowie unserer kleinen Püppi und mir tapfer weitergehen wird. Wir vermissen Nighty unendlich, er war bis zuletzt Herr seiner Sinne, immer sauber und mitten drin in unserem Leben, überall dabei, was er glaube ich auch genossen hat. Irgendwann muss man jedoch eine Entscheidung im Sinne des Tieres treffen, wenn man es liebt und die Verantwortung dafür geht wirklich bis zur - wortwörtlich - bitteren Neige .... bitter für mich, aber erlösend für Nighty. Er war 11,5 Jahre. Euch allen Danke für Eure Unterstützung in den vergangenen Monaten. Traurige Grüsse aus Dreieich Katharina, Borboletta, Leslie, Carlos und die kleine Pupinska

A long day's journey into the night ....

After eleven wonderful years with Nighty (Velvet's Bring on the Night) I had to part from him on 15th August 2013 after a long process of his illness (stroke in 2010), sending him on the long journey into the night. It was a silent good-bye for my dogs and me from him, who always shared all our common paths, who was never sick, always in good spirits and very well socialized with people and all other species. He was my dog from the very beginning of his life, unconditional in all instances of life, like his sister Borboletta who will now manage her life bravely with her daughter Leslie, her son Carlos as well as Püppi and me. We miss Nighty incredibly, he was master of his senses till the very end and in the middle of our daily life till the very end, I took him everywhere till the very end which I feel he enjoyed. However, the day comes when you have to decide to part from a beloved dog when you realize he is very sick. It was my responsibilty to let him go - the end was very bitter for me - but a relief for him which will give me comfort in the future. He was 11,5 years old. Sad Greetings from Dreieich / Germany Katharina, Borboletta, Leslie, Carlos and Püppi
Farewell Nighty ! Du bist sicherlich sehr überschwenglich begrüsst worden von allen da oben, die ich über die Jahre gehen lassen musste, mittlerweile viel mehr dort oben als hier unten !

Your arrivial on the other end of the rainbow bridge was probably celebrated overwhelmingly by all of them up there. Meanwhile there are more dogs of mine up there than down here.

Miss you Nighty, and all of the others so incredibly !!! Rest in Peace, Nighty.