Velvet Greyhounds

Vorhang auf für The Ne_X_t Generation !

Vorhang auf für die neue Generation: die Xe sind nun fünf Wochen alt, wir fahren am Wochenende nach Österreich, um die kleinen Xse kennenzulernen.


Vorher noch einige Impressionen von Carlos' Kindern in der Zuchtstätte "Katatjutas".

Der Tag beginnt ....

Choice betritt das erste Male die "Hühnerleiter", die die fünf Stufen vom Haus in den Garten hinunterführt. Macht sie schon richtig clever.

Auf geht's - der Garten wird unsicher gemacht

Vier Butzelmännchen unterwegs im Garten ...

Super Nanny - Halbschwerster Wallaby

Wallaby ist wirklich wie die zweite Mutter dieses Wurfes, kümmert sich und spielt mit den Kleinen genauso wie Mama Lala.


Libris


Stripe


Xcalibur



Smarty

... der kleine gestiefelte Kater

Spotty


Choice






Tigerlilly




Mütterliche Fürsorge



Impressionen eines Nachmittages mit den Welpen. Sommer, Sonne, Nanny Wallaby, Mama Lala, geschwisterliche Gesellschaft, ein herrlicher Garten und eine Dame, die wirklich wie keine andere dieses "liebevolle Kunsthandwerk des Hundezüchtens" beherrscht: Frau Dr. Barbara Koller.

Wenn ich diese Bilder sehe, bin ich froh, daß "meine Welpen" am besten Platz der Welt aufwachsen, nämlich bei den Katatjutas bei Barbara und ihrer Familie. Und schließlich sind ja 800 km heutzutage auch keine sooooo große Entfernung mehr, wenn man weiß, daß DORT das Hundepapardies liegt !

Und ich werde in einigen Tagen diese Reise antreten, das erste Mal werde ich die Xse kennenlernen, mir ist so, als wenn ich ihre kleinen Gesichter schon sehr lange kenne, und ich werde auf Anhieb wissen, wer wer ist, ohne fragen zu müssen, denn ich habe bereits jetzt unzählige Male die Bilder angeschaut, um jetzt zu wissen, wer genau wer ist.

Das Auto ist gepackt, der Herr Papa (Carlos), Borboletta (die Oma) und der Rest der vierbeinigen Familie wird dabei sein, um diese Ne_X_t Generation endlich zu begrüßen in der Welt der Greyhounds ....

die Ne_X_te unterwegs am Abend


... und wenn man etwas Neues findet, wird gemeinsam beratschlagt, was man damit anfangen kann ...

Ölsardinen

Am Ende eines langen Tages verwandeln sich die Greyhoundwelpen dann wieder in Ölsardinen - sehr schnell, sozusagen von einer Minute zur anderen ....

Eines langen Tages Reise in die Nacht - nur noch wenige Nächte bevor ich sie alle endlich kennenlerne, jeden einzelnen kleinen, bereits ausgeprägten Charakter. Und wenn ich mir die Fotos von ihnen ansehe, dann erkenne ich manchmal Ähnlichkeiten mit ihren Vorfahren, die mir so nahe waren und schon lange fort sind: Ayleen, Bambi und Aristo. Ja, ich denke, es sind unsere Welpen, Barbara - mein besonderer Dank geht an Dich, Anna, Lala und die "Nanny".